CAGE SOCCER REGELN

Um Cage Soccer zu spielen, reicht ganz normale Sportkleidung. Nur bei den Schuhen sollten Sie aufpassen. Schuhe, die andere Spieler verletzen könnten, Stollen oder Absätze haben, sind grundsätzlich auf dem Cage Soccer Feld verboten.

Unsere Spielfelder sind 30m lang und 15m breit. Die Tore sind 3m lang und 2m hoch.

Die Aufteilung der Spielfelder gleichen den Feld-Fußball-Feldern, jedoch sind die Größenverhältnisse angepasst.

Eine Cage Soccer Mannschaft sollte bestenfalls aus 12 Spielern bestehen, von denen je 6 Spieler eine Mannschaft bilden. Sollten zu viele Spieler einer Mannschaft auf dem Spielfeld sein, wird das Spiel unterbrochen und die Spieler, die zu viel sind, werden mit einer gelben Karte verwarnt. Durch einen Freistoß wird das Spiel dann wieder aufgenommen.

Die Spielzeit beträgt 2×15 Minuten. Ob es eine Pause gibt, wird den Spielern überlassen. Pflicht ist aber ein Seitenwechsel nach der Halbzeit.

Es wird ein normaler Spielball verwendet. Es gibt keinen speziellen Cage Soccer Ball.

Tore aus der eigenen Spielhälfte werden gewertet, außer vom Torwart, wenn dieser den Ball gerade wieder ins Spiel gebracht hat. Der Torwart darf lediglich zur Abwehr des Balles den Torraum verlassen. Die Spieler müssen bei Anstoß und bei der Spielfortsetzung mind. 3m vom Ball Abstand halten. Es darf sich kein gegnerischer Spieler im Strafbereich aufhalten, wenn dr Torwart den Ball ins Spiel bringt, nachdem der Ball die Torlinie überschritten hatte. Der Ball muss auf der eigenen Spielhälfte bleiben bis ein Spieler diesen berührt hat.

Ein Eckstoß wird ausgeführt, wenn der Ball die Torlinie oder die Torbande des Spielfeldes überschreitet, nachdem ein Spieler der verteidigenden Mannschaft ihn als letztes berührt hat.

Der Torwart darf den Ball nicht in die Hand nehmen, wenn er direkt von einem Spieler der eigenen Mannschaft angespielt wurde. Macht er das trotzdem, gibt es Freißstoß für die gegnerische Mannschaft. Der Torwart darf den Ball außerdem nicht länger als sechs Sekunden halten.

Dasselbe gilt, wenn der Torwart gleiches mit dem Fuß macht, in der Zeit, in der er ihn noch in die Hand nehmen darf und wenn er den Ball außerhalb des Strafraumes angenommen hat.

Der Einwurf ist durch das Einrollen zu ersetzen, wenn die Abseitsregel aufgehoben ist.